Herzbluth

Kreatives und Schönes

Monat: November 2016

#beton#

Wir machen zur Zeit viel in Beton! Ist ja voll hipp und ich wollte es unbedingt mal ausprobieren. In unserem Sommerurlaub in Frankreich haben wir mit Rebecca und Lucca alle möglichen Formen betoniert. Hierbei hatten wir die Mischung selber zusammengestellt: 4 Teile Sand, 1 Teil Zement und Wasser und schon ging es los. Einige der Betonfiguren waren aber bei dem Klima so schnell durchgetrocknet, dass sie leider bei Entfernen der Form zerbrachen – oder sollte es doch an der Mischung gelegen haben?

Hier einige Fotos als Beweis, dass wir bei den Formen auf alles zurückgegriffen haben, was uns zwischen die Finger kam: Kuchen- und Eiswürfelformen, Joghurtbecher, Blumentöpfe, Haribo-Verpackungen, Plastikschüsseln und mehr:

IMG_2114  IMG_2108

IMG_2109

IMG_2113  IMG_2111

IMG_2116  IMG_2115

Das waren unsere Utensilien – unbedingt braucht ihr aber auch Speiseöl und einen Pinsel, mit dem die Formen erst bestrichen werden, bevor der Beton eingefüllt wird.

IMG_1422 IMG_2532

IMG_2533 IMG_2492

Mit Steinen oder Sand könnt ihr die Form in der Form beschweren!

IMG_2493 IMG_2491

Zuhause wurde natürlich sofort weiter betoniert, diesmal mit Formen aus dem Blumenfachhandel und Plastikkugeln aus dem Bastelgeschäft:

IMG_2506 IMG_2507

IMG_2511 IMG_2510

Als Geschenke machen sich besonders gut:

IMG_2558 IMG_2554

IMG_2555 IMG_2553

IMG_2556 IMG_2551

Ich habe die Schalen mit Acrylfarbe ausgemalt, im Sommer sah dass dann so aus:

IMG_1419 IMG_1418

IMG_1420 IMG_1421

 

Im Herbst habe ich die naturbelassenen Schalen mit kleinen Grünpflanzen bepflanzt und mit Dekosteinchen aufgefüllt oder kleine Sammelbecken für allerlei Schnickschnack daraus gemacht

img_4456  img_4457  img_4450  img_4448

Begeistert von unseren Erfolgen kam uns die Idee, auch bei unserem Weihnachtsbasteln mit den Mädels “in Beton zu machen”.  Wartet mal ab, was dabei raus kommt. Üblicherweise wissen wir an solchen Tagen gar nicht wohin mit all den Ideen – aber dazu später mehr …..

Lieben Gruß Tina

Sternendecke

Voll Stress in der Vorweihnachtszeit ist wohl normal! Zumindest bei mir! Hab so viele Ideen im Kopf, dass ich neben meinem 40-Stunden-Job jede Minute brauche, um wenigstens einige der Vorhaben umzusetzen.

Wie gut, dass ich mit dem Projekt “Sternendecke” vor Monaten angefangen hatte – die Grannys lassen sich wunderbar verarbeiten – im Urlaub, während der Autofahrt, im Zug, in  der Mittagspause schnell noch eins gehäkelt, am Abend auf dem Sofa und am Morgen beim Frühstück ……….. ich habe keine Gelegenheit ausgelassen und jetzt 150 Grannys zusammen. Wenn ich dran bleibe, wird die Decke bis Weihnachten fertig.

Im Internet findet ihr noch andere “wilde” Farbkombinationen von häkelbegeisterten Mitstreiterinnen- jedem das seine – wie ich finde!!!

Hier zeige ich euch die Entstehungsgeschichte meiner Decke in Bildern:

IMG_2924

IMG_2923  IMG_2921

IMG_2918

IMG_2915

IMG_2914

 

IMG_2920  IMG_2919

IMG_2907  IMG_2906

IMG_2496  IMG_2498  IMG_2497

Ich habe Merinowolle/Polyacryl-Gemisch in drei Farben verwendet – diese Wolle ist weich und die Decke behält aufgrund des Polyacryl-Anteils trotzdem die Form. Wieviel ihr benötigt, hängt von der Größe der Decke ab. Ihr solltet sicherstellen, die Wolle in der Farbe immer nachkaufen zu können. In den DIY/Tutorials (hier) ist die genaue Anleitung zu finden.

Wie gesagt, meine Decke ist noch nicht fertig, ich muss jetzt jeden Tag dran arbeiten ……

img_5811

Ich freu mich schon sehr, euch das fertige “Kunstwerk” zeigen zu können. Bis dahin aber noch viele andere Beiträge ….. “Projekt Kaminsims”, Weihnachtsdekoration bei uns daheim, “Wurm frisst Kissen”, “Ihr Kinderlein kommet”, Weihnachtsbasteln mit meinen vier Mädels, selbstentworfene Weihnachtskarten  usw…… schaut mal wieder rein!

Herzlich Tina

 

 

 

 

Gehäkeltes Blütenkissen

Jetzt hatte ich tatsächlich eine lange Zeit eine Schreibblockade, die jetzt hoffentlich überwunden ist – es gibt soviele Dinge, die ich euch noch zeigen möchte. Vor Weihnachten ist ja immer die aktivste Zeit, da sprühe ich nur so vor Ideen und würde mir wünschen, der Tag hätte 24 Stunden! Ich beginne mit einem Tipp für ein Weihnachtsgeschenk, aber seht selbst!

weiterlesen

© 2018 Herzbluth | Impressum

Theme von Anders Noren | Eine Website von 1A! Die Medienwerkstattnach oben ↑