So! Alles ist vorbereitet, Weihnachten kann kommen…..

obwohl mir bei dem Wetter gar nicht der Sinn nach Weihnachtsglocken, leckerem Glühwein und Bredle (Weihnachtsgebäck) steht. Gestern habe ich mit meiner Kollegin ein letztes Mal den Weihnachtsmarkt in Ulm bei strahlendem blauen Himmel und Sonnenschein besucht. Schnell einen Orangen-Glühwein süffeln und vorher ´ne Wurscht essen … wir müssen ja wieder ins Büro!!

IMG_7356

Aber ganz ehrlich: uns stand der Sinn eher nach einem eisgekühlten Cocktail und mit der Steppjacke hatten wir morgens auch einen Garderoben-Fehlgriff vollbracht.

Und zuhause geht es grad so weiter: alles ist schön dekoriert und wartet auf klirrende Kälte und Schnee – einfach weil es schöner aussieht und irgendwie ein zwingender Bestandteil meiner Vorstellung von Weihnachten ist. Aber Pustekuchen! Dieses Jahr hat uns das Winterwetter im Stich gelassen. Wenn man den Vorhersagen der hiesigen Bauern Glauben schenkt, dann kommt er noch, der Winter mit Schnee, Eisglätte und lausiger Kälte. Mal abwarten!

Ich habe euch ein paar Fotos geschossen, wie es bei uns daheim in dieser Saison aussieht. Auf der Terrasse stehen die Pflanzen im Wettstreit mit dem Tannenbaum und ich denke, bis zu Sylvester werden sie die Oberhand behalten. Wir werden dieses Jahr das Weihnachtsfest mit der Familie in der Nähe von Köln verbringen –  die Fahrt dorthin bei Sonnenschein und Plusgraden ist natürlich vorteilhaft. Und wenn wir nach Sylvester wieder daheim sind, werde ich die Dekoration solange beibehalten, bis die ersten Schneeflocken darauf gefallen sind, damit wenigstens in meinem “Kopfkino” weisse Weihnacht eine Hauptrolle gespielt hat!

 

IMG_6882  IMG_6883  IMG_6884

IMG_6885  IMG_6878  IMG_6887

IMG_6880  IMG_6886

 

 

 IMG_6831  IMG_6823 (1)  IMG_6841 (1)

IMG_6851 (1)  IMG_6835  IMG_6832

IMG_6829 (1)    IMG_6830 (1) erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier ……

IMG_6838    IMG_6822 (1)

IMG_6836   IMG_6827 (1)   IMG_6825

Die Tannenzapfen haben mich mit ihrer natürlichen Schönheit nicht wirklich angesprochen, also wurden sie kurzerhand kupferfarben bemalt – jetzt sind sie der Knaller! Auch der terrakottafarbene Weihnachtsmann bekommt mit der Acrylfarbe ein zweites Leben eingehaucht – den hatte ich nämlich schon in der Flohmarktkiste geparkt.

Bei uns im Büro dekorieren zu können bereitet mir großes Vergnügen und ich hatte mich hier für eine “grüne Weihnacht” entschieden:

IMG_6889    IMG_6896

IMG_6892  IMG_6891  IMG_6893

Auf einem Bananenblatt tummeln sich neben Kieferzweigen, Buchs, Tanne und Lebensbaum Eulen und Kugeln in verschiedenen Grüntönen. An einigen Stellen habe ich grüne Sterne dazugelegt. Bleibt ihr bei der Zusammenstellung bei einem Farbton, könnt ihr einfach jede Deko im Weihnachtsgesteck verwenden. In der Mitte des Gestecks im Bananenblatt habe ich mir mit Steckmoos geholfen, damit die Zweige stehen bleiben (Steckmoos einfach unter einer Lage Grün verstecken).

Am vergangenen Wochenende war ich bei meiner guten Freundin und ehemaligen Arbeitskollegin Micky, um dort die Krippe zu bewundern, die seit Ende November aufgebaut wird und die komplette Terrasse umfasst. Ihr Mann Sepp recherchiert und baut diese Krippe  – immer wieder ein Stück mehr – und Micky ist berühmt für ihre Backkünste. Das Weihnachtsgebäck sieht nicht nur toll aus – nein, es ist ne Wucht im Geschmack und sogar der “Ulmer Spatz” tummelte sich auf dem Teller. Sieht das nicht fantastisch aus? Und bloß nicht anfangen, Kalorien zu zählen – da geb ich auf!!

IMG_7346  IMG_7347  IMG_7348

 

Mit diesen wunderschönen Fotos verabschiede ich mich in den Weihnachtsurlaub und möchte euch und euren Lieben ein schönes Weihnachtsfest wünschen. Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit im letzten Jahr und verspreche schon jetzt, viele neue Projekte anzuschieben. Bleibt gesund, genießt das Leben und lasst uns zusammen in ein erfolgreiches 2016 steuern! Laut oder leise – ganz nach Belieben!

Seid herzlich gegrüßt Tina