Wieder einmal hat sich der harte Kern der Bastelgruppe bei mir getroffen (Amelie, Alexandra und Katharina – Stephanie musste leider lernen) um für die Weihnachtsdekoration daheim zu sorgen. Ich hatte mit Maxima und ihrer Mama ja schon Häuser gebastelt (hier ist der Beitrag dazu) und war nun gespannt auf die Umsetzung des neuen Projektes mit den jungen Damen.

Nach einem langen Tag, der wie üblich mit einem üppigen Frühstück anfing und bei dem Steff wieder für die Verpflegung gesorgt hatte, wurde überlegt, gemalt, geschnitten, geklebt, verziert und dekoriert und das Ergebnis konnte sich sehen lassen:  38 kleine Lichthäuser sind entstanden, die nun als Geschenke zu Weihnachten – versehen mit einem batteriebetriebenen Teelicht Freude bereiten:

IMG_E3111  IMG_E3113  IMG_E3114

IMG_E3115    IMG_E3117

IMG_E3116  IMG_3263

IMG_3261  IMG_3262

IMG_3118 (1)  IMG_3129

 

IMG_E3119  IMG_3001

IMG_3279  IMG_3278

IMG_3277

IMG_E3104  IMG_E3106  IMG_E3107

IMG_E3109  IMG_E3122

IMG_E3123  IMG_E3124

IMG_E3103  IMG_E3102  IMG_E3101

IMG_E3100  IMG_E3099

Die Häuser bestehen aus Papier, das aus den verschiedensten Richtungen zusammen getragen wurde: Postkarten, Geschenkpapier, Märchenbuch, Atlas, Fotos, Stadtpläne, Kunstdrucke etc. Die Vorlage für die Häuser findet ihr im Internet – einfach nur als Suchbegriff “Lichthaus Vorlage” eingeben!! In meinem letzten Beitrag habe ich erklärt, welche Technik wir angewandt haben. Schaut da einfach mal rein!

Für Steffi Siering, eine Künstlerin, die ihre Werke in der Galerie “RAUM 3″ in München im Glockenbachviertel zeigt, habe ich ihre Kunstdrucke als Kopie zweckentfremdet und daraus 4 Lichthäuser angefertigt – liebe Steffi hab Spaß damit!

(https://www.stefanie-siering.de)

IMG_3282  IMG_0027

IMG_0028  IMG_0026

 

Einzeln und auch in der Grippe wirken die Häuser wie eine kleine Insel des Lichts und zaubern eine ruhige besinnliche Stimmung!

Bis bald

Tina

 

 

Vorschau auf den nächsten Beitrag: “Follow the stars” mit meinen selbst gemachten Weihnachtskarten.