Herzbluth

Kreatives und Schönes

Kategorie: Karten selbstgemacht

Ausgeknockt

Das hatte ich nicht erwartet: tatsächlich ist meine Operation an der rechten Hand mittlerweile 8 Wochen her und ich bin auf dem Weg in meinen “normalen Alltag” mit Unterstützung von Krankengymnastik und Massagen.

Nur auf meine linke Hand angewiesen zu sein, hatte ich mir irgendwie nicht so schwierig vorgestellt, aber nach 6 Wochen Gips an der rechten Hand wird einem schnell klar, dass man die Situation an der ein oder anderen Stelle leicht unterschätzt hat. Jetzt genug gejammert! In zwei Tagen bin ich wieder im Job und die ruhige Zeit ist vorbei!! Ich freu mich.

Da ich vor Weihnachten viele Projekte fertig gestellt hatte, diese aber – aus Zeitmangel – nicht in meinen blog gefunden haben, hier eine kurze Übersicht, was Ende letzten Jahres alles so los war:

Ein neues Kissen für Aliya mit Pompons

IMG_3684  IMG_3688

 

Leckere Liköre und Marmeladen als “giveaway” für Nachbarn und Freunde 

IMG_3581  IMG_3582

IMG_3584  IMG_3583

 

Selbstgenähte Lunchbags für die kids und die family

IMG_3631  IMG_3625

IMG_3622  IMG_3621

IMG_3627  IMG_3623

 

Zimttorte für den Altennachmittag hier im Dorf

IMG_3558  IMG_3557

 

Selbstgemachte Weihnachtskarten – diesmal bemalt und bestickt – werden auch immer mehr (48 Stück !!!)

IMG_3559  IMG_3565  IMG_3564

 

und natürlich was Selbstgestricktes (Handstulpen) für mein Schwesterherz

IMG_3284  IMG_3291

 

Mit den Stulpen hatte ich bereits im August 2019 angefangen – wegen meiner Schmerzen in der rechten Hand konnte ich immer nur eine begrenzte Zeit stricken – hat also wirklich lange gedauert. Ich werde euch in einem separaten Beitrag die Stulpen nochmal vorstellen und in den DIY/Tutorials die Anleitung einstellen – ist ein bißchen spät aber vielleicht schon was für den nächsten Winter – der kommt bestimmt!

Was ich in der langen Zeit zuhause wirklich genossen habe, waren die Nachmittagsstunden, wenn die Sonne in die Wohnung geblinzelt und die frische Luft mich zum Spaziergang animiert hat. Jetzt wird er bald kommen, der Frühling und ich freu mich auf einen Neuanfang beim Arbeiten und beim Dekorieren. Dazu mehr in einem weiteren Beitrag ….. bald!

Herzlich Tina

 

 

 

Wichtel-Weihnachtspost 2018

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten!

Nachdem die letzten Tage mit Besuch, Essen, Trinken, Konzerten, Spazieren, Chillen und Musik hören wie im Flug vergangen sind, zeige ich euch heute schnell noch unsere diesjährigen Weihnachtskarten, die wie üblich selbstgestaltet wurden.

Wir hatten das Thema “Wichtel” vom Weihnachtsbasteln aufgegriffen und Steff hat in diesem Jahr 45 Karten gemalt und ich geschrieben. Wie jedes Jahr steigt die Zahl der Weihnachtskarten und wie üblich sind wir beim Verschicken spät dran. Daher auch heute erst der Beitrag, denn nun sind alle Karten verschickt, überreicht und gelesen!

IMG_9764  IMG_9762

IMG_9763  IMG_9766

IMG_9767  IMG_9769

IMG_9778  IMG_9774

IMG_9770  IMG_9772

IMG_9773  IMG_9760

IMG_9759  IMG_9761

 

Ich finde sie wie immer sehr gelungen und bewundere meinen Schatz wegen seiner Kreativität und seinem Können beim Malen. Ist mein Ding überhaupt nich!. Ganz sicher hättet ihr meine Wichtel für verkorkste Waldmenschen gehalten oder für ein Fabeltier.

Genießt die Winterzeit mit euren Lieben und freut euch auf den nächsten Beitrag, in dem es um das diesjährige Geschenk für Aliya  geht (die “Blog-Erfahrenen” haben sicher schon eine leise Ahnung, was das sein könnte …. alle Jahre wieder!).

Bis dahin alles Liebe

Tina

 

“Follow the stars” – Weihnachtskarten

Weihnachtspost ist was ganz Besonderes für mich!

Im Zeitalter von email-Verkehr und anderen Plattformen, über die man Nachrichten versenden kann, ist eine “Handmade-Karte” für mich die wahre Form des Grußes. Dabei kommt es mir gar nicht so sehr auf den Inhalt an, sondern auf die Zeit und die Energie, die ich für eine solche Karte aufwende. Erstmal muss eine Idee reifen, damit der versendete Gruß auch jedes Jahr Abwechslung für den Empfänger bringt. Und so fange ich schon lange vor der Adventszeit an, mir Gedanken über die Gestaltung der Karte zu machen. Hier verlasse ich mich aber ganz auf meine Intuition und sammle Bilder, Fotos, Gedanken, Zeitungsausschnitte mit Geschichten auf meinem Moodboard (Visualisierung von Ideen).

Und dann gehts los! Man nehme Karten und Umschläge in der Wunschfarbe, Stifte, Lineal, Kleber, Skalpell, Sternstanze und jede Menge Sterne!

Die weissen Sterne, die ich bei IKEA gefunden habe, bilden die Grundlage für meine diesjährige Weihnachtspost. Verschieden große Sterne werden aufeinander geklebt (die ersten beiden mit Abstandshalter, damit der fertige Stern später plastischer wirkt) und mit einem Skalpell schneide ich zwei gleich lange Schnitte in die vordere Seite der Karte – hier passt der fertige Stern dann rein.

 

IMG_3080  IMG_3083

IMG_3084

IMG_3085  IMG_3092

IMG_3086  IMG_3088

IMG_3089  IMG_3091

Der diesjährige Gruß ist kurz und knapp – wirken soll ja die Karte und da ich über 40 Stück versende (es werden jedes Jahr irgendwie immer mehr!!) – beschränke ich mich beim Text auf das Wesentliche!

Der große Stern vorne auf der Karte ist nicht festgeklebt und dient so vielleicht bei dem ein oder anderen als Dekorationselement oder Muster zum Nachmachen!

Einen schönen dritten Advent wünsche ich euch

IMG_E3664

Tina

 

 

 

 

Unsere diesjährigen Weihnachtskarten – ein Gemeinschaftsprojekt

Der Grundstein für die Erstellung unserer diesjährigen Weihnachtskarten wurde bereits im letzten Jahr gelegt: meine Mutter hatte diese kleinen Söckchen für den Weihnachtsbasar bei ihr daheim gestrickt und ich habe 30 Stück in Auftrag gegeben. Die Idee, die Socken an einen gemalten Kaminsims zu hängen stammte ebenfalls von mir. Die Karten selbst sind allerdings von meinem Schatz Steff einzeln angefertigt worden – nach 30 verschiedenen Kaminsims-Ansichten hatte er auch tatsächlich genug. Ihr seht: es handelt sich also um ein “Gemeinschaftsprojekt”, dass ich euch hier zeigen möchte:

Ihr benötigt Blanko-Karten, kleine gestrickte Söckchen, Filzstifte in verschiedenen Größen, einen Stempel und Stempelkissen und Briefklammern. Ihr könnt anstelle der Klammern die Stricksöckchen auch mit Kordel an der Karte befestigen.

 

img_5926  img_5925 img_5924

img_5804 img_5805

Und los gehts! Ich habe alle Karten fotografiert, dann seht ihr auch die kleinen Varianten in der Dekoration des Kaminsims, die jede Karte zum Unikat machen. Gefüllt wurden die Söckchen übrigens mit einem Einkaufschip – so kann man die Socke von der Karte trennen, z.B. an den Schlüsselanhänger anbringen und ist so immer mit einem Chip für den Einkaufswagen versorgt!

img_5920 img_5921

img_5929 img_5930

img_5927 img_5928 img_5931

img_5932 img_5933 img_5934 img_5935 img_5936

img_5937 img_5941 img_5943 img_5944

img_5945 img_5946 img_5947 img_5948 img_5949

img_5942  img_5940

In ein paar Tagen feiern wir schon Weihnachten und ich muss mich jetzt ranhalten, dass alle Karten noch pünktlich an ihre Empfänger gesandt werden!Ich halte an dieser Tradition fest und finde, eine persönliche Karte hat viel mit Wertschätzung zu tun! Und das kann man mit einer SMS oder einer email oder einer Whats App nicht transportieren!

Schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich euch! Tina

 

 

 

 

 

Bestrickte Weihnachtspost

Auf meinen Streifzügen durch die Buchläden der Stadt hatte ich eine gedruckte “Elchkarte mit Pullover” gesehen. Die ging mir nicht mehr aus dem Kopf! Mit Restwolle von meiner Grannysquare-Decke habe ich ein Rechteck mit unregelmäßig breiten Streifen gestrickt, gerade groß genug, dass die Motive meiner 35 Karten ausgeschnitten werden konnten. Die genaue Anleitung findet ihr hier.

Mir gefallen die Karten sehr, die mittlerweile schon auf dem Weg zu dem jeweiligen Adressaten sind. Die Idee werde ich sicher noch einmal zu einem anderen Thema (z.B. Ostern oder Valentin oder Karneval etc.) aufgreifen und dann auch mit einer bestrickten Karte Grüße versenden. Mehr dazu in 2016.

Hier für euch die Bildergalerie meiner bestrickten Weihnachtspost:

IMG_7303   IMG_7304  IMG_7301

IMG_7311  IMG_7312  IMG_7305

IMG_7309  IMG_7313  IMG_7307

IMG_7300  IMG_7306  IMG_7302

IMG_7317   IMG_7315  IMG_7314

In der nächsten Woche mehr von mir. Ich wünsche euch nicht soviel Stress beim Geschenkebesorgen und viel Spaß bei euren Weihnachtsfest-Vorbereitungen!

Herzlich grüßt Tina

 

 

 

 

Weihnachtspost 2014

Im September 2014 habe ich mich zum ersten Mal mit “Masking Tapes” beschäftigt.

weiterlesen

Weihnachtspost 2013

Hier ein paar Beispiele, wie ihr schnell eure persönlichen Grußkarten zu Weihnachten entwerfen könnt:

weiterlesen

© 2020 Herzbluth | Impressum

Theme von Anders Noren | Eine Website von 1A! Die Medienwerkstattnach oben ↑