Herzbluth

Kreatives und Schönes

Tag: Geschenkidee (page 1 of 3)

Christmas can come

Unsere diesjährige Weihnachtsdekoration???

Ich hatte die Idee, mal wieder eine ursprüngliche Weihnacht zu dekorieren mit Rot und Grün und Zapfen und Kerzen und so weiter und so weiter.

Während des tagelangen Arrangieren hat sich jetzt allerdings ein Bild ergeben, was eher an eine amerikanische Weihnacht erinnert! Ich finde es toll und zeige euch in diesem Beitrag Fotos von der ganzen Pracht. Übrigens habe ich nicht viel dazu gekauft: die beiden Poster am Kamin (Weihnachtsmann und Mistelzweige) sind von Ludwig Beck “Kaufhaus der Sinne” am Marienplatz in München – sündhaft teuer aber die musste ich einfach haben und ein paar Drahtmotive sind dazu gekommen. Ach ja, das Schaukelpferd im Kranz ist neu – wollte Steff unbedingt haben – und der Holzzaun am Kamin. Aber sonst war tatsächlich alles in Kisten im Keller verstaut. Gegenstände, Bilder und Weihnachtskugeln sehen anders aus, wenn man sie neu arrangiert – und da gehen mir die Ideen nie aus.

In Izmir auf dem Markt habe ich im Sommer für kleines Geld ein paar Stickrahmen gekauft, die jetzt die Wand rund um den Kamin schmücken – so schön! Aber jetzt genug geschrieben – seht selbst:

IMG_9654  IMG_9657

IMG_9658  IMG_9663

IMG_9665  IMG_9671

IMG_9669  IMG_9666

IMG_9682  IMG_9680

IMG_9684  IMG_9689

IMG_9691  IMG_9690

IMG_9693  IMG_9696

IMG_9694  IMG_9695

IMG_9698  IMG_9699  IMG_9701

IMG_9702  IMG_9703

IMG_9705  IMG_9708

IMG_9707  IMG_9706

IMG_9709  IMG_9712

IMG_9713  IMG_9711

IMG_9715  IMG_9714

IMG_9725  IMG_9739

IMG_9734  IMG_9731

IMG_9735  IMG_9726

IMG_9852  IMG_9736

Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent-Abend und melde mich in ein paar Tagen zurück – die Weihnachtspost ist in Arbeit!

Herzlich Tina

 

 

Wichtel-Mania 2018

Vor 10 Tagen hatte ich mich mit Freunden in Kempten getroffen und dort einen Bastel-Nachmittag verbracht. Ursprünglich sollten mehr Kinder zwischen 6 – 11 Jahren mitmachen – am Ende waren es aber nur Maxi und Ihre Mama Alex, mit denen ich in Rekordzeit 25 Wichtel aus Kuschelsocken gezaubert habe.

Die ersten Exemplare sind bereits verschenkt, die Freude war groß und damit mal wieder eine Bestätigung, das Richtige gefunden zu haben. Die sehen aber auch süß aus – seht selbst:

 

IMG_9431  IMG_9432

IMG_9433  IMG_9430

IMG_9408 IMG_9434

IMG_9410  IMG_9411

IMG_9412  IMG_9413

IMG_9414  IMG_9416

IMG_9417  IMG_9418

IMG_9420  IMG_9421

IMG_9422  IMG_9423

IMG_9428  IMG_9429

IMG_9424  IMG_9426

IMG_9440  IMG_9425

IMG_9438  IMG_9436

IMG_9437  IMG_9435

Ich konnte mal wieder gar nicht genug Fotos machen – sooooo niedlich!

Und hier die Wichtelparade von Maxi und Alex:

IMG_9335  IMG_9337

IMG_9341  IMG_9339

IMG_9343  IMG_9353

IMG_9358  IMG_9360  IMG_9356

IMG_9357  IMG_9361  IMG_9362

Alle möglichen Anleitungen dazu findet ihr im Internet, Filmchen auf YouTube und Bilder auf Pinterest.

Sie sind auch für Ungeübte ein “Kinderspiel”:

Man nehme eine Kuschelsocke, die man in zwei Teile schneidet. Den Fußteil füllt man mit einem Plastiksäckchen voll Reis (ca. 280 gr.) und bindet diesen Teil oben mit einer Kordel zu. Aus einem Stück Fell oder auch Wollresten wird nun das Bärtchen gebastelt (oder Zöpfe – je nach Belieben) und ebenfalls mit einer Kordel um den oberen Rand gebunden. Nun folgt eine aus einem Stück Feinstrumpfhose und Füllwatte gefertigte Nase, die ebenfalls oberhalb des Bartes befestigt wird.

Aus dem oberen Teil der abgeschnitten Socke bastelt man eine spitze Mütze – einfach einen Teil der Mütze zum Dreieck abnähen (vorher natürlich auf links drehen) und den Rest abschneiden, umdrehen und an den mit Reis gefüllten Sockelteil nähen. Nun könnt ihr wieder kreativ ans Werk gehen und die Wichtel mit Glöckchen, Stickstichen und aufgeklebten Pailletten verzieren – lasst euch was einfallen!

Ich finde die Wichtel selber so niedlich, dass ich mich von nur einigen Exemplaren trennen kann. Zum Verschenken muss ich nochmal nachlegen – vielleicht dieses Wochenende. Diese Exemplare zeige ich dann beim nächsten Mal.

Eine schöne Adventszeit wünsche ich euch und grüße herzlich

Tina

 

 

 

Greta ist da!

Jetzt ist sie da: unsere kleine Nachbarin Greta! Am 11. Oktober hat sie sich entschlossen, die Welt mit ihren eigenen Augen anzuschauen. Und so hübsch wie sie ist, wird sie ganz sicher Mama Sarah und Papa Patrick um den Finger wickeln – da bin ich mal ganz sicher. Zur Unterstützung für “zarte Kuschelmomente” und damit sie in ihrem Bettchen nicht so alleine ist, habe ich ihr diesen kleinen Elefanten gehäkelt:

IMG_9154  IMG_9156  IMG_9162

IMG_9161  IMG_9157

IMG_9159  IMG_9155

IMG_9166  IMG_9164

Als kleine Überraschung im Kinderwagen versteckt waren die Eltern begeistert von dem neuen Spielkameraden von Greta.

IMG_9246  IMG_9248

Habt ihr Lust, das Häkeltier nachzuarbeiten, findet ihr die Anleitung für diesen süßen Elefanten hier.

Ich bin jetzt voll im Weihnachtsdekorations-Fieber und zeige euch in den nächsten Wochen unser festlich geschmücktes Zuhause. Am Wochenende wird wieder mit Kindern gebastelt und danach konzentriere ich mich auf meine selbstgemachten Geschenke zum Fest.

Bleibt gespannt, geniesst die ersten klirrend kalten Wintertage bei einem heißen Tee und seid lieb gegrüßt

Bis bald Tina

 

 

Knotenkissen: eins für Aliya und eins für mich

 

Es ist mal wieder soweit: Aliya hat Geburtstag gefeiert! Die Ideen für ein Kissen (unser obligatorisches Geburtstagsgeschenk) gehen mir nie aus – es gibt soviele Möglichkeiten und immer wieder soll es etwas Besonderes sein.

Mit einer lieben Freundin aus Kempten hatte ich im Frühling schon einmal in einem gemeinsamen Projekt so ein “Knotenkissen” für ihre Tochter Maxi genäht.

weiterlesen

Gehäkelte Kürbisse

 

Wir sind im September zwei Wochen in die südliche Sonne geflüchtet, um den Sommer zu verlängern – bei uns daheim war aber längst der Herbst eingekehrt!

Neben einigen Büchern, die ich während des Urlaubes gelesen habe, fehlten natürlich nicht Wolle und Häkelnadel in meinem Reisegepäck und so konnte ich einige Kürbisse für die heimische herbstliche Dekoration vorbereiten. Hatte ich noch nie gemacht, aber es war so easy – das schafft wirklich jeder Anfänger und sie sind sehr dekorativ. Ich zeige euch hier einige Exemplare, die ich für mich aber auch als Geschenk für die Familie gehäkelt habe:

IMG_8602    IMG_8637

IMG_8605

IMG_8612    IMG_8613 IMG_8615    IMG_8630

IMG_8616    IMG_8617

IMG_8618    IMG_8619

IMG_8620    IMG_8621

IMG_8623    IMG_8626

IMG_8625    IMG_8624

 

IMG_8628    IMG_8634

IMG_8631    IMG_8636

 

Bei der Farbwahl habe ich mich an der übrigen Dekoration in der Wohnung orientiert und ich wollte in jedem Fall nicht das typische orange und gelb – meine Kürbisse sollten anders sein!

IMG_8608    IMG_8610

IMG_8606    IMG_8607

Übrigens: das Zeitschriftenregal habe ich bei “STIL” in Leipzig gekauft – davon hatte ich schon berichtet und mit der passend farblich bebilderten Lektüre fügt sich dieses Magazin ganz wunderbar in unser Wohnambiente ein.

Die Anleitung für die gehäkelten Kürbisse findet ihr hier. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nacharbeiten und einen schönen “goldenen Oktober”.

Bis ganz bald

Tina

 

Boys und Teddys

Und Zwischendrin habe ich für Matts und Lennart, den beiden Jungs der Helferinnen in der Zahnarztpraxis, die ich regelmäßig besuche, schnell zwei Teddy´s gehäkelt, die ähnlich aber nicht gleich aussehen. Hoffe, die Jungs und ihre Mütter haben Spaß!

IMG_6002 IMG_6003 IMG_6004 IMG_6005 IMG_6006 IMG_6007 IMG_6008 IMG_6009 IMG_6010 IMG_6011 IMG_6012

Und so sahen sie vor der Fertigstellung aus:

IMG_5801  IMG_5803

Die Anleitung für diese Teddys findet ihr wie immer hier. So und jetzt ab nach draußen – den lauen Sommerabend genießen.

Herzlich Tina

 

 

Rosa Schaf zur Taufe für Amelie

Ja, jetzt ist es soweit! Hochzeit und Taufe liegen hinter uns und ich kann das Schaf zeigen, dass ich Amelie zur Taufe angefertigt habe.

weiterlesen

Kuschelteddy mit Puschel-Öhrchen für Finn

Eine kleine Auftragsarbeit habe ich angenommen: meine Schwester suchte etwas Passendes für den neugeborenen Sohn einer Arbeitskollegin. Und da meine gehäkelten Teddybären und Schafe und Esel und Hasen bei den Kleinen und auch bei den Muttis gut ankommen, machte ich mich an die Arbeit.  Entstanden ist ein neuer Teddy – diesmal aus Merinowolle und Puschelohren, die so weich sind, dass man sie gar nicht mehr aus den Händen geben will. Ich denke, dem kleinen Finn wird es ebenso gehen und der Teddy wird ein neuer Spielkamerad und Aufpasser im Bettchen.

weiterlesen

Schuhwerk für kleine Trippelfüßchen

Meine gehäkelten Chucks sind so gut angekommen (Beiträge dazu hier und hier), dass ich eine ganze Reihe weiterer Exemplare angefertigt habe, die meine liebe Arbeits- und Trainerkollegin Kerstin in ihrem „Nebenjob“ als Bürgermeisterin nun bei der Geburt eines neues Gemeindemitgliedes verschenkt.

Hier die Fotos von den kleinen feinen Schühchen, die ich in drei Farben angefertigt hatte:

 IMG_4471  IMG_4469

 IMG_4470  IMG_4468

IMG_4467  IMG_4466

IMG_4464  IMG_4465

IMG_4474  IMG_4463

IMG_4473  IMG_4475

IMG_4476  IMG_4472

By the way: die Anleitung für die Chucks findet ihr hier!

So! Jetzt sind es nur noch 28 Entwürfe von Beiträgen, die darauf warten, endlich im Internet veröffentlich zu werden. Da ich am Wochenende mit Schatzi liebe Freunde in Prag treffe, werde ich mich erst in der nächsten Woche wieder um meinen Blog kümmern.

Ich wünsche euch eine angenehme Restwoche und ein wunderschönes Pfingstwochenende. Macht was draus!

Tina

Kuschelteddy für Jon

Nachdem nun meine Arbeitskollegin Lisa und ihr süßer Fratz Jon dem Büro einen Besuch abgestattet haben, muss ich umgehend und sofort den kuscheligen Teddy zeigen, den ich für Jon gemacht habe.

weiterlesen

Older posts

© 2018 Herzbluth | Impressum

Theme von Anders Noren | Eine Website von 1A! Die Medienwerkstattnach oben ↑