Herzbluth

Kreatives und Schönes

Tag: Karten

Unsere diesjährigen Weihnachtskarten – ein Gemeinschaftsprojekt

Der Grundstein für die Erstellung unserer diesjährigen Weihnachtskarten wurde bereits im letzten Jahr gelegt: meine Mutter hatte diese kleinen Söckchen für den Weihnachtsbasar bei ihr daheim gestrickt und ich habe 30 Stück in Auftrag gegeben. Die Idee, die Socken an einen gemalten Kaminsims zu hängen stammte ebenfalls von mir. Die Karten selbst sind allerdings von meinem Schatz Steff einzeln angefertigt worden – nach 30 verschiedenen Kaminsims-Ansichten hatte er auch tatsächlich genug. Ihr seht: es handelt sich also um ein “Gemeinschaftsprojekt”, dass ich euch hier zeigen möchte:

Ihr benötigt Blanko-Karten, kleine gestrickte Söckchen, Filzstifte in verschiedenen Größen, einen Stempel und Stempelkissen und Briefklammern. Ihr könnt anstelle der Klammern die Stricksöckchen auch mit Kordel an der Karte befestigen.

 

img_5926  img_5925 img_5924

img_5804 img_5805

Und los gehts! Ich habe alle Karten fotografiert, dann seht ihr auch die kleinen Varianten in der Dekoration des Kaminsims, die jede Karte zum Unikat machen. Gefüllt wurden die Söckchen übrigens mit einem Einkaufschip – so kann man die Socke von der Karte trennen, z.B. an den Schlüsselanhänger anbringen und ist so immer mit einem Chip für den Einkaufswagen versorgt!

img_5920 img_5921

img_5929 img_5930

img_5927 img_5928 img_5931

img_5932 img_5933 img_5934 img_5935 img_5936

img_5937 img_5941 img_5943 img_5944

img_5945 img_5946 img_5947 img_5948 img_5949

img_5942  img_5940

In ein paar Tagen feiern wir schon Weihnachten und ich muss mich jetzt ranhalten, dass alle Karten noch pünktlich an ihre Empfänger gesandt werden!Ich halte an dieser Tradition fest und finde, eine persönliche Karte hat viel mit Wertschätzung zu tun! Und das kann man mit einer SMS oder einer email oder einer Whats App nicht transportieren!

Schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich euch! Tina

 

 

 

 

 

Bestrickte Weihnachtspost

Auf meinen Streifzügen durch die Buchläden der Stadt hatte ich eine gedruckte “Elchkarte mit Pullover” gesehen. Die ging mir nicht mehr aus dem Kopf! Mit Restwolle von meiner Grannysquare-Decke habe ich ein Rechteck mit unregelmäßig breiten Streifen gestrickt, gerade groß genug, dass die Motive meiner 35 Karten ausgeschnitten werden konnten. Die genaue Anleitung findet ihr hier.

Mir gefallen die Karten sehr, die mittlerweile schon auf dem Weg zu dem jeweiligen Adressaten sind. Die Idee werde ich sicher noch einmal zu einem anderen Thema (z.B. Ostern oder Valentin oder Karneval etc.) aufgreifen und dann auch mit einer bestrickten Karte Grüße versenden. Mehr dazu in 2016.

Hier für euch die Bildergalerie meiner bestrickten Weihnachtspost:

IMG_7303   IMG_7304  IMG_7301

IMG_7311  IMG_7312  IMG_7305

IMG_7309  IMG_7313  IMG_7307

IMG_7300  IMG_7306  IMG_7302

IMG_7317   IMG_7315  IMG_7314

In der nächsten Woche mehr von mir. Ich wünsche euch nicht soviel Stress beim Geschenkebesorgen und viel Spaß bei euren Weihnachtsfest-Vorbereitungen!

Herzlich grüßt Tina

 

 

 

 

Weihnachtspost 2014

Im September 2014 habe ich mich zum ersten Mal mit “Masking Tapes” beschäftigt.

weiterlesen

Weihnachtspost 2013

Hier ein paar Beispiele, wie ihr schnell eure persönlichen Grußkarten zu Weihnachten entwerfen könnt:

weiterlesen

© 2018 Herzbluth | Impressum

Theme von Anders Noren | Eine Website von 1A! Die Medienwerkstattnach oben ↑