Herzbluth

Kreatives und Schönes

Kategorie: Küche

Alaaf und Helau ….. aber bitte mit Sahne!

Alaaf und Helau!

Heute ist schon Aschermittwoch (und nebenbei bemerkt “Valentinstag”) und bevor der „graue Alltag“ das bunte Karnevalstreiben ganz verdrängt hat, zeige ich euch noch schnell die “Kinderriegeltorte“, die ich für den Alten-Nachmittag am Faschingsdienstag gebacken habe:

  IMG_4503-1  IMG_4501-1

IMG_4507   IMG_4502-1

Rezept und Einkaufsliste

Aus 100 Gramm Zucker, 3 Eier, 4 EL Öl, 100 Gramm Mehl und ½ Backpulver einen Teig herstellen und bei 170 Grad 25 Minuten in der Springform backen.

Den Boden einmal durchschneiden und den unteren Teil noch heiß mit Nutella bestreichen. Dann 300 – 400 Gramm gefrorene Himbeeren auf dem Nutella verteilen.

3 Becher Sahne mit 1 Päckchen Vanillezucker und 1-2 Päckchen Sahnesteif aufschlagen und 3 gehackte Kinderriegel unterheben. Einen Teil der Sahne auf die Himbeeren verteilen, Zwischenboden drauflegen. Bis auf einen kleinen Rest (für den Tortenrand) Sahne drüber geben und verteilen. 6 Kinderriegel hobeln und auf der Torte verteilen. Ich habe ein Herz aus buntem Streusel draufrieseln lassen (mit einer Ausstechform gelingt das perfekt) und noch passend zum Motto mit zwei Spießchen eine selbstgemachte „Motto-Wimpelkette“ in die Torte gesteckt.

Alternativ zu den Himbeeren könnt ihr auch Bananen verwenden – das wird allerdings dann noch etwas süßer! Die Torte ist der Hit und kommt bei Jung und Alt gleichmaßen gut an! Sie passt auch mit abgewandelter Dekoration zu jedem Anlass – könnte man zu Ostern mit einer lustigen Hasendekoration auch sehr gut servieren. Bis dahin heisst es

“Fastenzeit”

Ich wünsche euch viel Spaß und tolle Ideen.

Bis ganz bald Tina

1. Advent mit Pflaumen-Zimt-Sahnetorte

Ich hoffe, ihr hattet ein schönes erstes Adventswochenende – vielleicht mit euren Lieben? Vielleicht auf dem Weihnachtsmarkt? Vielleicht mit Leckereien?

Ich hatte den Auftrag bekommen, einen Kuchen für das monatliche Treffen der älteren Bewohner unserer Gemeinde zu backen und da ich gerne Torte mache und der Kuchen zu Weihnachten passen sollte, habe ich mich für die Pflaumen-Zimt-Sahnetorte entschieden. Solltet ihr auch mal probieren – auch für Ungeübte ein „Kinderspiel“ und kommt sehr gut an!

 IMG_E3388

Zubereitung der Pflaumen-Zimt-Sahnetorte

Für den Tortenboden gebt ihr Zucker, Ei und Salz in einen Topf und erwärmt diese Masse unter ständigem Rühren auf ca. 40 Grad. Danach die Masse mit dem Rührwerk in der Teigknetmaschine aufschlagen. Mehl, Stärke und Lebkuchengewürz sieben und anschließend mit den gemahlenen Nüssen vorsichtig unterheben. Nun Kakaopulver mit Wasser vermischen und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Im „haushaltsüblichen“ Backofen bei 180 Grad vorgeheizt ca. 30-35 Minuten backen!

Für die blanchierten Pflaumen wird Wasser mit Zucker aufgekocht und die gespaltenen Pflaumen hineingegeben. Die Pflaumen nun bis zur gewünschten Konsistenz köcheln lassen. Danach abgießen. Tipp: die übrige Flüssigkeit kann zum Tränken der Böden* verwendet werden.

Für den Sahnefond wird das Pflaumenmus zusammen mit Zucker und Zimt auf ca. 60 Grad erwärmt. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in den warmen Fonds einziehen. Diesen dann auf ca. 20 Grad abkühlen lassen. Sahne aufschlagen und nach und nach vorsichtig unter die Masse heben.

Zusammensetzen der Torte:

Den Tortenboden zweimal durchschneiden, einen Boden in einen Tortenring setzen und tränken*. Nun die blanchierten Pflaumen darauf verteilen. Anschließend die Hälfte des Sahnefonds darauf streichen. Nun wieder einen Boden darauflegen, tränken* und die andere Hälfte der Sahne verteilen. Die Torte nun zum Durchkühlen für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Nachdem die Torte gut durchgekühlt ist, kann sie mit aufgeschlagener Sahne verziert werden. Etwas Sahne (Menge nach Belieben) hatte ich vor der Zubereitung des Fonds für die Dekoration zur Seite gestellt. Auf die Torte habe ich mit Zuckerschrift verzierte Zimtsterne gelegt – man kann natürlich auch nur Pflaumenspalten nehmen – ganz nach Belieben.

IMG_E3389  IMG_E3390

IMG_E3391  IMG_E3392

Hier jetzt die Einkaufsliste:

Tortenboden:

350 g Ei (7 Stück), 210 g Zucker, Salz, 100 g Weizenmehl Typ 550, 60 g Stärke, 60 g gemahlene Nüsse, 7 g Lebkuchengewürz, 25 g Kakaopulver und 35 g Wasser

Blanchierte Pflaumen:

5 Pflaumen, 150 g Zucker und 150 g Wasser

Sahnefond:

300 g Pflaumenmus (gekauft oder selbstgemacht), 60 g Zucker, 8 g Zimt, 6 Blatt Gelatine, 600 g Sahne + Sahne zum Verzieren

Guten Appetit!

Tina

Weihnachtstrubel bei herzblut-th.de

So! Alles ist vorbereitet, Weihnachten kann kommen…..

obwohl mir bei dem Wetter gar nicht der Sinn nach Weihnachtsglocken, leckerem Glühwein und Bredle (Weihnachtsgebäck) steht. Gestern habe ich mit meiner Kollegin ein letztes Mal den Weihnachtsmarkt in Ulm bei strahlendem blauen Himmel und Sonnenschein besucht. Schnell einen Orangen-Glühwein süffeln und vorher ´ne Wurscht essen … wir müssen ja wieder ins Büro!!

weiterlesen

Kleine Weihnachtsstollen für die Lieben!

Noch schnell ein kleiner Tipp, wie man schnell und einfach mit einem herrlichen Stollen eine kleine Freude zu Weihnachten machen kann. Ich backe für die Nachbarn, den Friseur, den Postboten und weitere liebe Menschen, die mir in diesem Jahr zugetan waren oder mir geholfen, mich unterstützt, mich zum Lachen gebracht haben.

weiterlesen

© 2018 Herzbluth | Impressum

Theme von Anders Noren | Eine Website von 1A! Die Medienwerkstattnach oben ↑