Auf vielfachen Wunsch zeige ich euch heute meinen super leckeren Feenkuchen und gebe euch auch das Rezept an die Hand.

Ich habe ihn am Geburtstag meiner Mutter gebacken, zum “Alten-Nachmittag” hier in der Gemeinde und beim Familientreffen an Weihnachten. Er sieht nicht nur auf dem Blech super aus, sondern schmeckt so fruchtig frisch, dass man gerne noch ein zweites Stück nimmt. Die Dekoration kann individuell auf die entsprechende Jahreszeit oder den Anlass verändert werden – Zimt/Zucker geht allerdings immer!

 

IMG_0113    IMG_0114

Mit weihnachtlicher Deko:

IMG_0098    IMG_0100

oder zum Geburtstagsfest:

IMG_9482

Einkaufsliste bzw. Rezept: 

4 Eier, ca. 125 gr. Zucker, ca. 100-105 ml Öl, 1 Tasse Mineralwasser, ca. 175 g Mehl, 1/2 Päckchen Backpulver      Alles verrühren und auf ein Blech gießen, bei 175 ° Grad für 20 – 25 Minuten backen (mittlere Schiene)

5 kleine Dosen Mandarinen, 3 Päckchen Vanille-Zucker, 3 Päckchen Tortenguss hell                                                                   Den Saft von den Mandarinen zum Aufkochen bringen. Tortenguss und Vanille-Zucker einkochen, dann die Mandarinen zufügen. Die gesamt Masse auf den erkalteten Teigboden verstreichen.

2 Becher Schlagsahne mit 2 Päckchen Sahnesteif schlagen, 100 g Zucker, 2 Becher Schmand, 2 Päckchen Vanille-Zucker                                                                                                                                                                                                                                            Alles verrühren und über den Kuchen verteilen. Zucker und Zimt mischen und leicht drüber streuen, dann in den Kühlschrank stellen. Kurz vor dem Servieren in Stücke schneiden.

Mmmmmhhhhhhh! Lecker!!

 

Gutes Gelingen und guten Appetit wünsche ich euch.

Tina