Herzbluth

Kreatives und Schönes

Monat: Januar 2018

Kleine Auszeit genommen!

Hallo Ihr Lieben,

wir sind zurück von unserer Auszeit-Woche in Portugal. Unter südlicher Sonne haben wir stundenlange Spaziergänge am Meer gemacht, tolle Leute kennen gelernt, haben gelesen, geschlafen, gechilled und in der Sonne gelegen.

Am Meer gibt es kein schlechtes Wetter und so waren wir (neben den vielen Sonnenstunden in dieser Woche) auch einen Tag in strömendem Regen und starkem Wind unterwegs – die Regenkleidung hatte dem stundenlangen Nass nicht standgehalten und pitschenass kamen wir nach 2 Stunden zurück in unser Domizil.

Man könnte uns ja für verrückt halten, wie wir vermummt und ungerührt gegen den Wind kämpfend am Strand entlangstapfen – aber das Meer glättet die Gedanken – habe ich irgendwo gelesen und ja, genauso fühlt es sich an. Die Weite scheint schier unendlich, gleichförmig erreichen die kleinen und größeren Wellen den Strand, das Blau des Himmels verschwimmt mit dem Blau des Wassers und es folgt eine beruhigende Stimmung, auch das letzte Gespräch verstummt und die Gedanken verlieren sich in der unendlichen Weite dieser Landschaft. Ein wunderbares Gedicht des Schriftstellers Hermann Allmers beschreibt diese “Strandlust” so:

“Gern bin ich allein an des Meeres Strand; Wenn der Sturmwind heult und die See geht hohl. Wenn die Wogen mit Macht rollen zu Land, O wie wird mir so kühn und so wonnig und wohl”

Egal wo wir auf der Welt unterwegs sind; kommen wir dem Meer näher, fängt das Herz an zu klopfen und es ist wie beim ersten Verliebtsein, eine große Freude über die Einheit von Himmel und Wasser – so beschreibt es die Autorin Elke Heidenreich in der Zeitung “Welt“.

Die Chance, an der Küste der Algarve alleine zu sein, ist im Januar sehr hoch – unser Lieblingsmonat für diese Gegend. Mit ein paar Eindrücken von dieser wunderbaren Landschaft sag ich für heute Tschüss und bis zum nächsten Mal. Bilder sagen oft mehr als Worte, schaut hin!

Bis bald Tina

IMG_E1562  IMG_4148

IMG_4169  IMG_E1505

IMG_4189     IMG_4078

IMG_4244

IMG_4085  IMG_4083  IMG_4087

             IMG_4231

  IMG_4255   IMG_4144

Blaue Chucks für Fritzchen

Nachdem ich diese süßen Baseball-Stiefelchen in rot für Amelie gehäkelte hatte (den Beitrag dazu findet ihr hier) war meine liebe Schwägerin Eike auch ganz verliebt in diese tollen Schuhe und bat mich um ein weiteres Exemplar für ihren Neffen.

Diesmal habe ich natürlich blaue Schuhe für einen Jungen gehäkelt – obwohl die Farbauswahl bei Baseball-Stiefeln ja eher als unisex bezeichnet werden kann. Aber so passen sie vielleicht eher zu der Kleidung, die Fritzschen trägt.  Sie sind in jedem Fall genauso süss, wie die roten Exemplare und unbedingt empfehlenswert als Geschenk bei der Geburt eines Kindes. In meinem Beitrag “Große Schuhmode ganz klein” habe ich auf die Anleitung im Buch “Häkeln für kleine Füße” von Vita Apala verwiesen – diesmal habe ich die Anleitung aber auch in den DIY/Tutorials (hier) für euch notiert und mit Fotos aus dem Buch ergänzt – an dieser Stelle vielen Dank der Autorin!

Und nun schaut selbst, wie zuckersüß diese Kreation geworden ist:

IMG_E3419  IMG_E3421

IMG_E3422  IMG_E3423

IMG_E3424  IMG_E3420

IMG_E3426  IMG_E3425

 

Und jetzt schon wieder Adieu, Goodbye, Tschüss und auf Wiedersehen! Wir packen und machen uns für eine Woche auf in den Süden nach Portugal. Dort hat es gut auszuhaltende 18 – 20 Grad Celsius und wir werden 8 Tage relaxen, lesen, Strandspaziergänge genießen und sonst …… gar nichts tun!!

Na ja, vielleicht beschäftige ich mich ein wenig mit dem Gedanken an das Glück, was ja gerade ganz trendy auch unter dem Motto “hygge” gehandelt wird. Die halbe Welt will von den Dänen lernen, wie man dieses Lebensgefühl umsetzt und achtsamer mit sich und seinem Leben umgeht. Ein bißchen Lektüre dazu habe ich schon im Koffer und in den kommenden Beiträgen werdet ihr lesen können, ob ich dieses Thema für mich und meinen Schatz in unseren vier Wänden umsetzen konnte.

Bleibt gespannt!

Bis bald Tina

 

Eins, Zwei, Drei, Vier, Fünf Teddys

Einer für Amelie, einer für Kerstin, einer für Alexandra, einer für Katharina und einer für Stephanie!

Da musste ich ganz schön Gas geben, damit ich diese Rasselbande noch vor Weihnachten fertig gehäkelt hatte. Nun sind sie bei ihren kleinen und großen Besitzern angekommen und verbreiten Freude und ein Lächeln. Die Bären wurden aus 5 verschieden melierten Garnen gehäkelt und mit individuellen Halstüchern dekoriert. Jeweils zwei Knöpfe habe ich als Augen verwendet und ein weiterer Knopf zur Befestigung meines Labels am Halstuch.

Und weil ich sie selber sooo süß finde, habe ich einfach ein paar Fotos mehr gemacht :))))

IMG_E3686  IMG_E3685

IMG_E3687  IMG_E3688

IMG_E3689  IMG_E3690

IMG_E3680  IMG_E3681

IMG_E3679  IMG_E3678

IMG_E3670  IMG_E3671

IMG_E3676  IMG_E3676

Bei diesem speziellen Bären für meine liebe Kollegin und Freundin Kerstin hat sich Steff was Besonderes überlegt und ihm eine Brille aus Draht verpasst:

IMG_E3672  IMG_E3675

IMG_E3673  IMG_E3674

Hier noch mal alle zusammen

IMG_E3666

IMG_E3669  IMG_E3668  IMG_E3667

Die Anleitung für die Bären findet ihr hier. Es gilt wieder wie bei allen anderen Häkeltieren auch: je dünner die Wolle, umso kleiner das Häkeltier! Weitere Beiträge zum Thema Bären findet ihr hier und hier.

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

 

Bis bald Tina

 

 

 

 

 

 

 

 

Wheels-within-Wheels-Kissen für Aliya

So – die letzten Geschenke sind verteilt und auch an diesem Weihnachtsfest hat Aliya traditionell ein Kissen von mir geschenkt bekommen. Ich hatte mit dem Häkeln der einzelnen Granny Squares schon im Sommer im Urlaub angefangen, ohne wirklich zu wissen, was ich daraus machen wollte. Vorlage dieses wunderschönen Musters ist meine “Wheels within-Wheels-Decke” in dem Beitrag hier und die Anleitung findet ihr hier.

IMG_2762  IMG_0070

Ich habe die Vierecke zusammengesetzt und für die Rückseite in den, für die Kreise verwendeten Farben Streifen gehäkelt und schon war das Kissen fertig. Jetzt nur noch Fäden vernähen (nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung!), Kissenfüllung einlegen und Vorder- und Rückenteil zusammen häkeln.  Für einen schöneren Kontrast habe ich hier pinkes Garn verwendet.

IMG_0072  IMG_0071

IMG_0069  IMG_0068

IMG_0065  IMG_0066

Aliya hat sich wie immer sehr gefreut und ich überleg schon wieder an neuen Ideen für Ostern :))) Aber bis dahin hab ich ja noch ein bißchen Zeit!

 

Bis bald mal wieder Tina

 

 

 

 

 

© 2018 Herzbluth | Impressum

Theme von Anders Noren | Eine Website von 1A! Die Medienwerkstattnach oben ↑