So! Die beiden Tiere sind  an die zauberhafte Rebecca und den süßen Lucca in Südfrankreich verschenkt und vergnügen sich jetzt mit “Star Wars-“ und “Monster-High-Bettwäsche” in den beiden Kinderbetten  – wie schön!
Aus Wolle, die mir zufällig im Vorbeigehen ins Auge fiel habe ich die beiden Bären gehäkelt. Die Anleitung dazu (wie zu manch anderen Exemplaren, die ich immer mal wieder vor dem Verschenken hier im blog zeige *Klick*, *Klick*, *Klick* und *Klick*) findet ihr hier .

Wenn alle Teile gehäkelt und mit Füllwatte ausgestopft sind, werden sie zusammengenäht und der Bär erhält erstmals sein “Gesicht”:

IMG_9644 (1)

Die Wolle reichte diesmal für zwei Bären, denen meine Kollegin (auf den ersten Blick verliebt) sofort die Namen “Irma und Paul” gab. Ich finde die Namen passen sehr gut und hier nun die fertigen Exemplare mit farblich angepassten Nasen und dem obligatorischen Halstuch!

IMG_0016  IMG_0012

IMG_0014  IMG_0011

IMG_0009  IMG_0010

IMG_0013

 

Einmal mehr zwei Kinder, die sich neben den vielen Spielsachen, für die ein Spielehaus im Garten hergerichtet wurde, über meine selbstgemachten Bären freuen. Und das bestätigt mein Tun und ist meine Freude!

 

Herzlich Tina